Das optimale Dienstzeugnis für Techniker: Wann?

(Beitrag Nr. 2015-19)

Bezüglich eines Dienstzeugnisses stellt sich die Frage, wann man sich ein solches vom Arbeitgeber ausstellen lassen sollte. Am ehesten wird man sich beim Verlassen eines Unternehmens ein Zeugnis erstellen lassen. Dies ist unbedingt erforderlich und sinnvoll, jedoch oft nicht ausreichend.

Eine lückenlose Bezeugung eines Dienstverhältnisses sollte den gesamten Zeitraum der Anstellung bei einem Unternehmen beschreiben (wie in unserem Muster-Dienstzeugnis im Download-Bereich dargestellt). Insbesondere nach längerer Verweildauer in einem Unternehmen besteht beim Ausscheiden allerdings oft das Problem, dass jene Personen, die Ihre früher ausgefüllten Funktionen bezeugen können das Unternehmen bereits verlassen haben.

Es empfiehlt sich daher bereits in kürzeren Zeitabständen auch Zwischenzeugnisse ausstellen zu lassen. Dies ist – entgegen vielfacher Annahme – nicht nur üblich sondern man hat als Dienstnehmer auch darauf einen Anspruch.

Sie sollten zumindest dann ein Zwischenzeugnis verlangen, wenn Sie die Funktion im Unternehmen wechseln. Zu einem solchen Zeitpunkt ist das naheliegend und Sie können unangenehme Fragen vermeiden.

Noch besser: Wir empfehlen Ihnen zusätzlich dann ein Zwischenzeugnis zu beantragen, wenn Sie in gleichbleibender Funktion einen neuen Vorgesetzten erhalten. Auch dies ist erklärbar, denn die Qualität eines Arbeitsverhältnisses kann sich durch diese Veränderung sehr schnell ändern und es wäre nachteilig für Sie wenn Sie beim nächsten Wechsel keinen Nachweis über Ihre ausgezeichneten Arbeitsergebnisse auch in dieser Funktion haben.

Und hier noch ein Hinweis: Sammeln Sie Dienstzeugnisse und Zwischenzeugnisse stets für alle Fälle. Sie können bei zukünftigen Bewerbungen noch immer entscheiden, ob Sie alle Zeugnisse oder nur einen Teil davon präsentieren…


Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns! Wir werden in unseren Beiträgen gerne auf Ihre Themen eingehen. Sie können unsere Beiträge auch in Echtzeit per E-Mail erhalten. Bitte tragen Sie sich dazu mit ihrer Mail-Adresse oben ein.

Wenn Sie an beruflicher Veränderung interessiert sind, senden Sie Ihre aktualisierte Bewerbung bitte an bewerbung@boeck-consult.com

Natürlich freuen wir uns auch wenn Sie uns auf Ihren bevorzugten Plattformen weiterempfehlen.

Portrait_small

Robert Jeglitsch