VisionAirtronics – Ein Startup-Unternehmen stellt sich vor

(Beitrag Nr. 2015-45) VisionAirtronics_1VisionAirtronics_2

Die Firma VisionAirtronics ist ein Jungunternehmen, das sich auf den Vertrieb von unbemannten Luftfahrzeugen (UAVs), sogenannten Drohnen, und Dienstleistungen damit spezialisiert hat. Auch die Eigenentwicklung von speziellen UAVs ist geplant. Entstanden ist die Idee zur Selbstständigkeit während einer Diplomarbeit an der HTL-Eisenstadt. Hier wurde eine semi-aktive Schwingungsdämpfung für Sensorik an solchen Flugrobotern entwickelt und sogar der dritte Preis in der Kategorie Engineering beim Schulwettbewerb „Jugend Innovativ“ gewonnen. Das junge Team besteht aus drei technikbegeisterten HTL-Absolventen, welche aus dem Bereich Mechatronik und Flugtechnik kommen. Kurzfristiges Ziel des Unternehmens ist es, Dienstleistungen im industriellen und agrar-wirtschaftlichen Bereich auf hohem Niveau anzubieten. Durch ein Partnership mit einem niederländischen Unternehmen stehen bereits professionelle UAVs und Sensorik zur Verfügung. Durch den Einsatz von UAVs ist es möglich, Inspektionen wie z.B. Sichtprüfung mittels elektro-optischen und Infrarot-Kameras an Industrieanlagen, Windkraftanlagen und Solaranlagen durchzuführen. Für den Agrarbereich stehen Multispektralkameras zur Verfügung mit denen eine Vegetationskarte erstellt werden und so Rückschluss auf Wachstum geschlossen werden kann. Die Flugeigenschaften ermöglichen es, sich dreidimensional im Raum zu bewegen und so bessere Sicht auf Anlagen zu bekommen. Folglich ist ein geringerer Zeitaufwand und entsprechende Kostenersparnis gegeben. Auch das Gefahrenpotential für Menschen wird dadurch minimiert. Langfristiges Hauptaugenmerk des Unternehmens ist jedoch die Entwicklung eines UAVs, das seine Bestimmung im Einsatz für Rettungskräfte, Sicherheitskräfte, Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr aber auch im pseudo-militärischen Bereich finden soll. Durch die Kooperation der Firma VisionAirtronics mit internationalen Herstellern und Entwicklern von UAV-Komponenten, soll ein Produkt auf höchstem Niveau entstehen. Es haben bereits einige Institutionen ihr Interesse bekundet. Laut Vorhersage renommierter Kapitalmarkt-Analysten steigen die Investitionen von 6$Mrd. im heurigen Jahr auf über 11$Mrd. im Jahr 2022. Dies ist auf die Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten und der daraus bereits genannten Kostenersparnis und Gefahrenminimierung durch UAVs zurückzuführen. Das Unternehmen VisionAirtronics sucht aktuell noch nach interessierten Investoren um ihre Entwicklung voranschreiten zu lassen. Kontakt: Hr. Benjamin Tschida, Geschäftsführer www.visionairtronics.com


Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns! Wir werden in unseren Beiträgen gerne auf Ihre Themen eingehen. Sie können unsere Beiträge auch in Echtzeit per E-Mail erhalten. Bitte tragen Sie sich dazu mit ihrer Mail-Adresse oben ein. Wenn Sie an beruflicher Veränderung interessiert sind, senden Sie Ihre aktualisierte Bewerbung bitte an bewerbung@boeck-consult.com Natürlich freuen wir uns auch wenn Sie uns auf Ihren bevorzugten Plattformen weiterempfehlen. Portrait_small Robert Jeglitsch